Sponsoren


RÜCKBLICK & AUSBLICK FC WAGEN

29.12.2017

Liebe MitgliederInnen & Freunde des FC Wagen

Für das bevorstehende 2018 wünsche ich Euch allen viel Glück und vor allem gute Gesundheit.

Das zu Ende gehende 2017 war vor allem darum ein sehr guter Jahrgang, weil es unserer ersten Mannschaft um Mini & Uemit gelang, den FC Wagen in die 3. Liga zurück zu führen. Sportlich war zwar die Rückrunde enttäuschend, trotzdem reichte es uns mit viel Glück zum Aufstieg. Obwohl das Team auf einem Abstiegsplatz überwintern muss, zeigte es diesen Herbst lange Zeit gute Leistungen auf dem grünen Rasen, sowohl in der Meisterschaft wie auch im Cup. Da nicht zu erwarten ist, dass wir die Mannschaft auf das Frühjahr substantiell verstärken können, werden wir nur mit Realitäts-Fussball den Abstieg vermeiden. Erfreulich war auch der Einbau von zwei unserer B-Junioren in die erste Mannschaft, welche zu ersten Teileinsätzen kamen.

Ein weiterer Lichtblick sind unsere C-Junioren, die zusammen mit Eschenbach eine Spielgemeinschaft bilden. Obwohl viele Leistungsträger zu den B-Junioren wechselten, gelang dieser Herbst der Ligaerhalt in der Coca-Cola-League. Zudem sind seit November Markus Gross und Michi Krieg im Besitze des C-Diplomes, welches ihnen erlaubt, überhaupt ein solches Team zu betreuen.

Weniger erfreulich ist das Auftreten gewisser Vereinsmitglieder. Insbesondere zwei Ereignisse diesen Herbst lassen mich auch mit einer gewissen zeitlichen Distanz das Geschehene kaum verstehen.

Ich habe mich deshalb entschieden, dem Vorstand zu beantragen, die Anlässe auf die Teams (nur Aktive inklusive Senioren) und deren Mitglieder zu übertragen und im Gegenzug mit dem Jahresbeitrag einen Obolus zu verrechnen. Dieser kann von den Teams und deren Spieler mit zugeteilten Anlässen wieder hereingeholt werden. Dieser Obolus entspricht dem Totalbetrag (geteilt durch Anzahl Aktive) der Einnahmen aus Anlässen des FC Wagen aus den letzten fünf Jahren. Eine Alternative dazu wäre, die Anlässe auf die Teams zu verteilen. Diese Idee haben wir bereits im Vorstand andiskutiert. Ein Entscheid dazu werden wir im Vorstand im Frühjahr fällen.

Unbefriedigend war in den vergangenen Jahren die Zuteilung unserer Hallen- und Aussenplätze in Wagen respektive im Grünfeld im Winter. Dies hat sich der Vorstand letztlich auch etwas selber zuzuschreiben, da wir an den entsprechenden Sitzungen nicht immer teilnahmen. Der Vorstand hat jetzt aber reagiert und aktiv bei der Gemeinde vorgesprochen. Wir erhoffen uns eine baldige Verbesserung der aktuellen Situation.

Es ist leider so, dass es immer schwieriger wird, Personen für die notwendige Vereinsarbeit im Hintergrund zu finden – ohne Gegenleistung. Dem haben wir vom Vorstand Rechnung zu tragen und entsprechende Vorschläge auszuarbeiten und umzusetzen.

Euer Präsident, Urs Bailer

 

zurück