Loading...

News


Wagen 1 unterliegt Weesen mit 3:2

Geschrieben von Wagen1 am 05.09.20 um 8:27 Uhr

Gegen ein erwartet starkes Weesen reichte dem FC Wagen eine durchschnittliche Leistung nicht zu einem Punktgewinn. Zwei vermeidbare Treffer in der ersten Halbzeit waren eine zu grosse Hypothek, um gegen ein kampfstarkes und aufsässiges Weesen zu reüssieren.

Weesen startete furios in die Partie und zwang die Gäste anfangs zu sehr viel Defensivarbeit. Es dauerte fast einer Viertelstunde, ehe Wagen das Spielgeschehen ausgeglichener gestalten konnte und  durch Robin Bühler und Nemo Marcesini zu ersten Abschlüssen kam. Wagen konnte sich aber auch in der Folge nicht richtig entfalten, das lag einerseits am aufsässigen Heimteam, andererseits auch an der fehlenden Qualität im Wagen Spiel. Mitten in einer etwas ereignislosen Phase gelang Weesen mit einem Verlegenheitsschuss  das glückliche 1:0. Damit nicht genug, nur 10 Minuten später landete eine harmloser Freistoss erneut im Wagen Kasten. Beide Treffer schienen nicht unhaltbar und Weesen bedankte sich für eine  komfortable, aber überhaupt nicht zwingende 2:0 Pausenführung.

Wagen versuchte mit verschiedenen Wechseln etwas zu bewegen, diese Massnahmen trugen zu Beginn der zweiten Hälfte vorerst keine Früchte. Im Gegenteil, Weesen startete nach der Pause  wieder um einiges aggressiver und aufsässiger und erstickte die Angriffsbemühungen der Wagner meist schon in der Entstehung. Trotzdem versuchte das Team von Holdener/Laimbacher weiter alles, um besser ins Spiel zu finden. Vermehrt wurden die Zweikämpfe angenommen und Mitte der zweiten Hälfte war das Spiel wieder ausgeglichener. Just in dieser Phase spielten sich die Weesner für einmal gekonnt durch und markierten den dritten Treffer. Die Partie schien gelaufen. Wagen zeigte aber eine tolle Moral und wollte sich nicht geschlagen geben. Nur eine Zeigerumdrehung später gelang Maurice Laimbacher nach herrlicher Hereingabe von Caviezel der Anschlusstreffer zum3:1. Bei Weesen liessen die Kräfte mehr und mehr nach und Wagen drückte auf den zweiten Treffer. Es gelang aber nicht, die Angriffe konsequent fertig zu spielen und Weesen nutzte die freien Räume für gefährliche Konterangriffe. Zu Beginn der  Nachspielezeit wurde Laimbacher im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoss verwandelte Mike Morais sicher. Dieser Anschlusstreffer fiel aber doch zu spät. In der hektischen Schlussphase konnte sich Weesen sogar noch den Luxus erlauben, seinerseits einen Penalty zu vergeben.  

Der knappe Erfolg von Weesen ist nicht unverdient, gesamthaft gesehen wirkte Weesen überzeugender und entschlossener, während sich Wagen den Vorwurf gefallen lassen muss, auf einigen Positionen nicht die geforderte Leistung gezeigt zu haben. Am kommenden Mittwoch, 20:00 Uhr, hat Wagen  zu Hause im Derby gegen Eschenbach bereits wieder Gelegenheit, die nächsten Punkte zu erobern. Dazu braucht es vom gesamten Team eine Reaktion.

Wagen: Tsonang,  Keel,  R. Hegner (70.  Schubiger),  Müller,  Morais,  K. Hegner,   Tremp (80. Zuppiger), Zuppiger (46.Gross), Bühler (46. Caviezel),  Lukic (65. Laimbacher), Marcesini

Tore: 23. Weesen 1:0  32. Weesen 2:0  74. Weesen 3:0  75. Laimbacher 3:1  92. Morais 3:2

227 Views

« Wagen gewinnt das Derby gegen Eschenbach mit 2:0 » Zurück zur Übersicht « Wagen 1 mit vermeidbarer Niederlage! »


Mannschaften


aktuelle Spiele / Resultate


Verein


WagArena

unser Stadion

Vorstand

unser Vorstand

Trainer

unsere Trainer

Schiri

unsere Schiris

Geschichte

unsere Story

Vereinsagenda

unsere Agenda

Passiv 27

unsere 27er

Sponsoren



weitere Sponsoren

Sende uns eine Nachricht...


Deine Nachticht wurde übermittelt!